Corona Antigen
Schnelltestzentrum
Dr. Schlags in Mendig

Corona Antigen Schnelltest­zentrum Dr. Schlags in Mendig

Wir führen in unseren Testcenter den Test für Selbstzahler für 39,00 € durch.

Testcenter in Mendig

Wir führen den Test in unserem Testcenter in der Bahnstrasse 19a in Mendig durch. Die Räumlichkeiten befinden sich vis-a-vis der Adler-Apotheke Dr. Schlags direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Sie liegen im 2. Obergeschoss und können bequem mit dem Aufzug erreicht werden.

Sie können die Testgebühr in einer unserer Dr. Schlags-Apotheken im Vorfeld oder direkt in unserem Testcenter in bar oder mit EC-Karte bezahlen.

Testcenter in Mayen

Wir eröffnen für Sie in Kürze.

Unser Schnelltestzentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe der Kundenparkplätze der Reichskronen-Apotheke Dr. Schlags. Die Anfahrt erfolgt über die Kirchgasse in 56727 Mayen.

Sie können die Testgebühr vor Ort, per Gutschein oder auch per Rechnung bezahlen.

Schnell, sicher und bequem zum Zertifikat

Wunschtermin online reservieren
Keine Wartezeiten Dank Terminreservierung
Kontaktloser Check-in durch QR-Code
Durchführung von geschultem Personal
Testergebnis als digitales Zertifikat per E-Mail
Kommunikation per E-Mail, keine App notwendig

Ablauf vor Ort

Wir führen den Test in unserem Testcenter in der Bahnstrasse 19a in Mendig durch. Die Räumlichkeiten befinden sich vis-a-vis der Adler-Apotheke Dr. Schlags direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Sie liegen im 2. Obergeschoss und können bequem mit dem Aufzug erreicht werden.

Sie können die Testgebühr in einer unserer Dr. Schlags-Apotheken im Vorfeld oder direkt in unserem Testzentrum in bar oder mit EC-Karte bezahlen.

Ergebnis Mitteilung

Das Ergebnis liegt in 15-30 Minuten vor. Sie erhalten an die von Ihnen bei der Anmeldung angegebenen E-Mail Adresse eine Mitteilung, dass das Ergebnis fest steht.

In dieser E-Mail erhalten Sie ein verschlüsseltes PDF Dokument, das Sie mit dem bei der Terminregistrierung angegebenen Geburtsdatum entschlüsseln können.

Im Falle eines positiven Ergebnisses sind wir verpflichtet, das Ergebnis dem örtlichen Gesundheitsamt mitzuteilen.

Sie sind verpflichtet, umgehend einen PCR-Test durchzuführen und sich in häusliche Quarantäne zu begeben.

Auch ein negatives Testergebnis stellt nur eine Momentaufnahme dar und entbindet nicht von Hygiene- und Schutzmaßnahmen (AHA-Formel). Ein Schnelltest senkt jedoch das Risiko , dass man ohne Corona-Symptome unwissentlich andere infiziert.

Allgemeine Informationen

Welchen Test verwenden wir?

Aktuell verwenden wir die Tests der Firma Roche und Labnovation oder vergleichbare.

Diese sind gelistet durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (bfarm) als Antigen-Test zum direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2.

Wie wird der Test durchgeführt?
Prinzipiell ist sowohl ein nasopharyngealer (Nase) als auch oropharyngealer (Mund) Abstrich möglich. Hierbei bevorzugen wir den nasopharyngealen Abstrich (über die Nase), da hierdurch das Risiko minimiert wird, dass Proteasen im Speichel das Testergebnis stören. Unser Personal wurde dennoch für beide Abstrichentnahme-Techniken geschult und kann somit auch auf Besonderheiten (z.B. sehr enge Nase oder starker Würgereiz) eingehen und das jeweils individuell sinnvollere Testverfahren durchführen.
Wer kann getestet werden?

In der nationalen Teststrategie wird festgelegt, wer mit welchem Test getestet werden soll (siehe www.rki.de).

Wir führen Schnelltests daher ausschließlich bei asymptomatischen Personen durch. Bei der Online-Anmeldung werden Sie befragt, ob typische Symptome einer COVID-19 Infektion vorliegen (z.B. Fieber, trockener Husten und Atemnot).

Sollten diese Symptome vorliegen, ist leider keine Terminvergabe möglich. In diesem Fall wenden Sie sich bitte telefonisch an Ihre Hausärztin/Ihren Hausarzt oder den ärztlichen Notfalldienst.

Zu Beginn der Testung wird zusätzlich kontaktlos Fieber gemessen.

Unterschied zwischen PCR und Antigen-Schnelltest

Der diagnostische Unterschied zwischen dem Antigen-Schnelltest und der PCR

Was? Nachweis Virus-Protein
Wie? Reaktion von (Test-)Antikörpern (AK) gegen Virus-Protein

Mögliche Aussage:

  • Virus-Protein liegt vor
  • In höherer Konzentration (> 1 Mio. Kp/mL hoch 3)
  • Erhöhte Wahrscheinlichkeit andere zu infizieren

PCR
Was? Nachweis Virus-Erbgut (RNA)
Wie? Vervielfältigung der viralen RNA

Mögliche Aussage:

  • Virale RNA liegt vor
  • Auch in niedrigen Konzentrationen
  • Patient infiziert

(1) Nach der Infektion dauert es zunächst einige Tage, in denen sich die Viren im Körper vermehren. Diese Tage verlaufen meist symptomfrei.
(2) Es folgt eine exponentielle Wachstumsphase meist ohne Symptome. -> Gefährliche Phase der Infektion
(3) Durch eine hohe Viruskonzentration ist eine Ansteckung möglich. In diesem Stadium sollten Personen isoliert werden, um eine Eindämmung zu gewährleisten.
(4) Das Immunsystem kämpft mittels Antikörper gegen den Erreger an. Die Ansteckungsgefahr ist durch die geminderte Virenkonzentration abgeschwächt.

Einschränkungen Antigen Schnelltest

  • Falsch-positive Ergebnisse sind durch unspezifische AK-Reaktionen möglich (Anzahl abhängig von Prävalenz) -> eine PCR-Bestätigung ist erforderlich
  • Verlängertes diagnostisches Fenster (im Vergleich zur PCR)

PCR

  • Auch „tote“ Viren werden erfasst (insbesondere am Ende der Infektion)
  • Das Infektiositätsrisiko ist bei niedriger Konzentration unklar
  • Im diagnostischen Fenster negative PCR trotz aktueller Infektion möglich

Corona-Schnelltestzentrum
Dr. Schlags

Testcenter Mendig
Bahnstr. 19a
56743 Mendig
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
02652-4400
Testcenter Mayen
Marktstrasse 30
56727 Mayen
02651-76226
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© apo-schnelltest.de| Ein Projekt der p8.digital im Auftrag der teilnehmenden Apotheken, Apotheker und Apothekerinnen