Mittwoch, 09. Juni 2021

Update: Digitaler Impfnachweis in der Apotheke

Der digitale Impfnachweis ist eine zusätzliche Möglichkeit, um Impfungen zu dokumentieren. Geimpfte sollen damit Informationen wie Impfzeitpunkt und Impfstoff künftig auch personalisiert bequem auf ihren Smartphones digital speichern können.
Apotheken können ab dem 14.06.2021 ebenso wie Arztpraxen nach dem Entwurf eines „Zweiten Gesetzes zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes und weiterer Gesetze“ nachträglich Ergänzungen am Impfpass vornehmen, wenn die geimpfte Person einen entsprechenden Nachweis vorlegt. Das soll auch für das Ausstellen eines digitalen COVID-19-Impfzertifikats gegen einen Kostenersatz in Höhe von zurzeit 18,00 € inkl. ges. MwSt. gelten. Voraussetzung ist jeweils, dass das Apothekenpersonal die Identität der geimpften Person und die Authentizität der Impfdokumentation nachgeprüft hat.
Aktuell entwickeln wir bei apo-schnelltest.de einen Prozess, mit dem Apotheken mit den Geimpften einen Termin zur Ausstellung dieses digitalen Zertifikates zu vereinbaren können. Um den Prozess zu vereinfachen, sollen die persönlichen Daten sowie die relevanten Impf-Daten bereits vollständig bei der Anmeldung zur Terminvereinbarung temporär erfasst werden und nach Verifizierung vor Ort in der Apotheke über eine Schnittstelle digital durch eine Blockchain signiert werden. Der anschließend generierte QR-Code kann dann in Papierform zur Einbindung in die später erscheinende COVPass-App oder der Erweiterung der CWA-App verwendet werden.

Wie funktioniert der digitale Impfnachweis?

Der digitale Impfnachweis wird in Apotheken, den Arztpraxen oder in den Impfzentren generiert. Nach Eingabe oder Übernahme der Daten wird ein 2D-Barcode erstellt, den die Nutzer direkt abscannen können oder auf einem Papierausdruck mitbekommen und später einscannen können.
Der digitale Impfnachweis wird dann von den Nutzern über eine App, die kostenfrei zum Download bereitgestellt wird, auf dem Smartphone gesteuert. Damit wird nach der Impfung in einem Impfzentrum oder beim niedergelassenen Arzt ein sog. Impfbescheinigungstoken (2D-Barcode) abgescannt.
Die App speichert die Impfbescheinigung lokal auf der später verfügbaren App auf dem Smartphone.

Wie kann der Nachweis einer Impfung geprüft werden?

Das Impfzertifikat (QR-Code) wird z.B. über die CovPass App oder die Corona-Warn-App (CWA) digital oder alternativ als maschinenlesbarer Ausdruck genutzt. Das Impfzertifikat enthält nur Informationen zum Impfstatus, den Namen des Geimpften und das Geburtsdatum. Für Dienstleister, die den Impfstatus überprüfen möchten, wird es eine Prüf-App zur Prüfung des Impfzertifikats geben. Damit kann der Impfstatus ähnlich wie ein Barcode eines Flug- oder Bahntickets gescannt werden. Alternativ ist ein Nachweis mit dem analogen Impfpass möglich.

Wie wird der technische Ablauf aussehen? Was sind die Voraussetzungen?

Grundsätzlich ist das Angebot nur an Apotheker gerichtet. Hier ist zwingende Voraussetzung um den Impfpass digitalisieren zu können, dass seitens der Apotheke einen Zugang zum Portal der ABDA bzw. die Registrierung der Apotheke auf dem Verbandsportal des DAV erfolgt ist.
Die Kunden können wie gewohnt über unser Portal (bzw. alternativ über https://impfen.digital) einem Termin für die Ausstellung des digitalen Impfnachweises reservieren. Im Zuge der Anmeldung/Reservierung werden alle relevanten Daten rund um die bereits durchgeführte COVID-Impfung erfasst.
Beim Termin vor Ort überprüfen Sie dann lediglich den vorliegenden WHO-Impfausweis oder eine valide Impfbescheinigung sowei das in der Anmeldung hinterlegte Ausweisdokument (z.B. den Personalausweis).
Sind die Daten durch die Apotheke validiert, erscheint in unserem Portal ein QR-Code, den Sie in das ABDA-Portal mit einem QR-Code-Scaner (aktuell z.B. ZEBRA DS4608-SR) übertragen können. Im Anschluss erscheint im ABDA-Portal der digitalisierte Impfnachweis als QR-Code, den Sie als Scan oder Ausdruck an Ihren Kunden übergeben können. Im Anschluss werden alle Kundendaten vollständig gelöscht.
Eine deziedierte techische Anbinung wird gerade entwickelt und steht in Kürze zur Verfügung. Ob eine Umsetzung bereits zum 14.06.2021 realisierbar ist, steht aktuell noch nicht fest.
Updates folgen....
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage
Anfrage starten

in Kürze verfügbar

Nutzungskosten Prozess "digitaler Impfnachweis"

Enrichtungskosten:

300,00 € zzgl. MwSt.

Monatspauschale:

75,00 € zzgl. MwSt.

Keine weitere Kosten für zusätzliche Verifizierungen!

© apo-schnelltest.de| Ein Projekt der p8.digital im Auftrag der teilnehmenden Apotheken, Apotheker und Apothekerinnen