Corona-Schnelltest im Testzentrum Asperg

inkl. Zertifikat per E-Mail

Wir führen in unserem Testzentrum die kostenfreie Bürgertestung gemäß Testverordnung des Bundes durch.

Kostenfreie Tests gemäß der erweiterten Teststrategie des Landes Baden-Württemberg sind ebenfalls möglich.

Alternativ können Sie Zusatztermine kostenpflichtig für 20,00 € buchen.

Testzentrum in der
Rathaus Apotheke

Wir führen die Tests in der Rathaus Apotheke Asperg (Marktplatz 2) zu den unten stehende Öffnungszeiten durch. Bitte benutzen Sie den Eingang in der Passage.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 18:45 – 19:30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass wir außerhalb unserer Apotheken-Öffnungszeiten testen und während der Testungen kein Apothekenbetrieb stattfinden darf.

Die Testgebühr für Selbstzahler beträgt 20,00 €.

Bei Online-Buchung per Paypal. Vor Ort bar oder mit EC-Karte oder VISA oder Mastercard.

Schnell, sicher und bequem zum Zertifikat

Wunschtermin online reservieren
Keine Wartezeiten Dank Terminreservierung
Kontaktloser Check-in durch QR-Code
Durchführung von geschultem Personal
Testergebnis als digitales Zertifikat per E-Mail
Kommunikation per E-Mail, keine App notwendig

Kostenfreier Test nach der Testverordnung des Bundes (TestV)

Mit Inkrafttreten der aktuellsten Verordnung zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 zum 08.03.2021 besteht neben bestimmten Personenkreisen für jede Person, die den Wohnsitz oder den gewöhnlichen Aufenthaltsort in der Bundesrepublik Deutschland hat die Möglichkeit, sich in unserem Testcenter in Abhängigkeit der verfügbaren Testkapazitäten mindestens 1x wöchentlich kostenfrei testen zu lassen. Wenn Sie zu dem berechtigten Personenkreis zählen, können Sie zum Abschluss der Terminvereinbarung diese kostenfreie Option wählen.

Der kostenfreie Test auf Basis der Coronavirus-Testverordnung (TestV) des Bundes ist, in Abhängigkeit der Testkapazitäten, verfügbar für:

  • Bürgertestung (mindestens) 1x wöchentlich für Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland.
  • Mitarbeiter von nichtärztlichen Praxen oder Einrichtungen wie z.B. Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten, Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie o.Ä. (Testung wöchentlich möglich).
  • Kontaktpersonen mit Erstkontakt nach Aufforderung durch das Gesundheitsamt.
  • Personen, die über die Corona-Warn-App eine Warnmeldung "Erhöhtes Risiko" erhalten haben.
  • Schüler mit Schulkontakt zu positiv gestesteten Schülern, sog. "Clusterschüler"
  • Haushaltsangehörige von SARS-CoV-2-Infizierten.

Kostenfreier Test nach der erweiterten Teststrategie
des Landes Baden-Württemberg

Mit inkrafttreten der neuen Teststrategie des Landes Baden-Württemberg besteht für einen bestimmten Personenkreis die Möglichkeit, sich in unserem Testcenter kostenfrei testen zu lassen. Wenn Sie zu dem berechtigten Personenkreis zählen, können Sie zum Abschluss der Terminvereinbarung diese kostenfreie Option "Gemäß Teststrategie BW" wählen.

Der kostenfreie Test auf Basis der Coronavirus-Teststrategie des Landes Baden-Württemberg ist aktuell verfügbar für folgende Personengruppen und muss entsprechend belegt werden:

  • Grenzpendler/Grenzgänger. Hier muss eine Berechtigung des Arbeitgebers vorliegen.
  • Lehr- oder Kitapersonal. Hier muss der offizielle Gutschein/Berechtigungsschein abgegeben werden.
  • Kontaktpersonen nach der TestV. Hier muss eine Quarantänebescheinigung der zuständigen Behörde vorgelegt werden.
  • Angehörigen der humanmedizinischen Heilberufe. Hier muss ein Nachweis erbracht werden, dass die Person in der entsprechenden Praxis tätig ist. Als Nachweis gilt z.B. eine Arbeitgeberbescheinigung oder Dienstausweis.

Ergebnismitteilung

Das Ergebnis liegt in 15-30 Minuten vor. Sie erhalten an die von Ihnen bei der Anmeldung angegebenen E-Mail Adresse eine Mitteilung, dass das Ergebnis fest steht.

In dieser E-Mail erhalten Sie ein verschlüsseltes PDF Dokument, das Sie mit dem bei der Terminregistrierung angegebenen Geburtsdatum entschlüsseln können.

Im Falle eines positiven Ergebnisses sind wir verpflichtet, das Ergebnis dem örtlichen Gesundheitsamt mitzuteilen.

Sie sind verpflichtet, umgehend einen PCR-Test durchzuführen und sich in häusliche Quarantäne zu begeben.

Auch ein negatives Testergebnis stellt nur eine Momentaufnahme dar und entbindet nicht von Hygiene- und Schutzmaßnahmen (AHA-Formel). Ein Schnelltest senkt jedoch das Risiko , dass man ohne Corona-Symptome unwissentlich andere infiziert.

Allgemeine Informationen

Welchen Test verwenden wir?

Die von uns verwendeten Test sind gelistet durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (bfarm) als Antigen-Tests zum direkten Erregernachweis des Coronavirus SARS-CoV-2.

Wie wird der Test durchgeführt?
Prinzipiell ist sowohl ein nasopharyngealer (Nase) als auch oropharyngealer (Mund) Abstrich möglich. Hierbei bevorzugen wir den nasopharyngealen Abstrich (über die Nase), da hierdurch das Risiko minimiert wird, dass Proteasen im Speichel das Testergebnis stören. Unser Personal wurde dennoch für beide Abstrichentnahme-Techniken geschult und kann somit auch auf Besonderheiten (z.B. sehr enge Nase oder starker Würgereiz) eingehen und das jeweils individuell sinnvollere Testverfahren durchführen.
Wer kann getestet werden?

In der nationalen Teststrategie wird festgelegt, wer mit welchem Test getestet werden soll (siehe www.rki.de).

Wir führen Schnelltests daher ausschließlich bei asymptomatischen Personen durch. Bei der Online-Anmeldung werden Sie befragt, ob typische Symptome einer COVID-19 Infektion vorliegen (z.B. Fieber, trockener Husten und Atemnot).

Sollten diese Symptome vorliegen ist leider keine Terminvergabe möglich. In diesem Fall wenden Sie sich bitte telefonisch an ihre Hausärztin/ihren Hausarzt oder den ärztlichen Notfalldienst.

Zu Beginn der Testung wird zusätzlich kontaktlos Fieber gemessen.

Testzentrum in Asperg
in Ihrer Nähe

Rathaus Apotheke
Asperg
Marktplatz 2
71679 Asperg
+49 (7141) 65681

© apo-schnelltest.de| Ein Projekt der p8.digital im Auftrag der teilnehmenden Apotheken, Apotheker und Apothekerinnen